Aussteigen und nach Polen auswandern

Wer sich dafür entscheidet aus dem System auszusteigen, der wird sich sicher schon Alternativen für seine Zukunft überlegt haben.

Es gibt viele Wege um ein bescheidenes ruhiges Leben zu führen. Die einen drehen Europa komplett den Rücken zu – und die anderen wollen auf gewisse Sicherheiten, welche uns die EU bietet nicht verzichten. Wer mit dem Gedanken spielt in ein Land auszuwandern, in dem es 365 Tage im Jahr warm und sonnig ist, der kommt an Südamerika nicht vorbei. Aussteigen in Paraguay oder Ecuador liegt sehr im Trend. Allerdings hat man hier oft eine unzureichende Gesundheit und Krankenvorsorge, dennoch zieht es viele Menschen in solche Gegenden. Die Grundstückpreise und der Lebensunterhalt sind niedrig und an das Klima «kann man sich» gewöhnen. Es ist sicher verlockend in ein Land auszuwandern, wo Bananen, Papaya und andere exotische Früchte im Garten wachsen.

Aus dem System aussteigen ist gut, aber was macht man im Alter? Die Zeit vergeht in Südamerika genauso wie in Deutschland, wenn auch gefühlt langsamer. Aber vor dem Alter können wir nicht flüchten. Wer nicht gerade Millionär ist oder ein sehr hohes Passives einkommen erwirtschaftet, der wird es im Alter nicht leicht haben.




Ist es vielleicht doch nur ein romantischer Gedanke dem System zu entfliehen?

Wenn man beschliesst seine Heimat zu verlassen, sollte man versuchen realistisch zu bleiben. Auswandern oder gar aussteigen nach Südamerika, Thailand oder vielleicht Bali sollte man lieber sein lassen. Diese Länder zu bereisen ist eine andere Sache als dort auf Dauer zu wohnen. Es spricht nichts dagegen 6 Monate im Jahr, eine Low Budget Reise zu unternehmen. Südostasien zu bereisen und sich dort aufzuhalten während es in Deutschland kalt und nass ist, ist eine echte Alternative. Aber seine Sachen zu Packen und für immer in eines dieser Länder zu gehen ist sehr gewagt.

 

Ich werde Systemaussteiger in Europa. Geht das?

Auch wenn viele über die EU und die Politik dahinter schimpfen, so können wir froh sein in einem einigermassen sicheren System zu Leben. Anders als in vielen Ländern der Erde, haben wir ein stabiles Sozialsystem. Keiner ist gezwungen auf der Strasse zu Leben.

Wir profitieren auch von der Freizügigkeit, somit sind wir Europäer nicht an unseren Heimatstaat gebunden und können frei wählen wohin wir ziehen. Zwar gibt es hier und da einige Einschränkungen, aber alles in allem können wir überall unser Lager aufschlagen.

 

Mein TOP Auswanderungs / Aussteiger Land ist Polen

Polen ist mit einer Fläche von knapp 313 km² fast genauso so gross wie Deutschland. Im Vergleich zu Deutschland, ist Polen nur halb so dicht besiedelt. Auf dieser Fläche verteilen sich 38 Mio Einwohner wobei die meisten von ihnen in den Grossstädten, Krakau, Warschau, Breslau, Danzig und Katowice Leben. Man spricht von etwa 123 Einwohner pro km².

zwischen Tradition und Moderne: Polen Warschau

Leben in Polen: Wie teuer ist der Lebensunterhalt in Polen

Lebensmittel sind im Polen fast um die Hälfte Billiger als in Deutschland, teilweise sogar nur ein Drittel dessen was sie hier kosten. Die Qualität der Lebensmittel ist sehr hoch, die Polen legen sehr viel Wert auf gutes Essen. Trotz Mc Donald, Burger King, Subway und co.  Lassen die Polen es sich nicht nehmen ihre eigenen Fastfood Restaurants zu eröffnen. Dort findet man traditionelles Essen nach Omas Rezept. Diese Restaurants werden sehr viel besucht, zum Teil mehr als eine der westlichen Fastfood Buden.

Supermärkte und riesige Einkaufszentren gibt es überall. Geht man in die westlichen Geschäfte einkaufen, so stellt man fest das die Preise zwar etwas günstiger sind wie in Deutschland, aber im Vergleich zum polnischen Durchschnittseinkommen sehr hoch.

Die Polen gehen viel auf Märkten einkaufen, dort findet man sehr frische Lebensmittel zu unglaublich günstigen Preisen.

Hier habe ich getestet wieviel der Lebensunterhalt in Polen Kostet: Der günstigste Supermarkt Polens

Hier könnt ihr nachlesen: Grundstück kaufen und Hausbauen in Polen – Gesetzeslage

Ich kann Polen sehr empfehlen. Auch wenn einige Polen auf den ersten Blick etwas unsympathisch wirken, sollte man sich davon nicht abschrecken lassen. Die Menschen sind sehr freundlich und sehr, sehr hilfsbereit. Man wird einen polnischen Haushalt nicht verlassen, ehe man etwas zu essen bekommen hat.

Landschaftlich und kulturell hat dieses Land sehr viel zu bieten.

Auf der Website Polen Travel könnt ihr viele nutzliche infos nachlesen. https://www.polen.travel/de

Viel Spass beim nächsten Besuch.

 

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: