Was ist ein Tiny Haus ?

Kleines Haus Tiny Haus bauen

Kleine Häuser oder auch Tiny Häuser sind in aller Munde. Wie so vieles kommt auch dieser Trend aus den USA. Dort wächst die Tiny Haus Community täglich an. Aber auch in Deutschland wird diese Art zu Wohnen immer mehr zum Trend.

Ein Tiny Haus zu bauen ist günstig und wenn man es richtig plant, muss man auf nichts verzichten. Ein Tiny Haus muss nicht zwingend auf Rädern gebaut werden. Auch feststehende kleine Häuser haben das Privileg sich Tiny Haus zu nennen. Kleine Häuser nehmen immer mehr an Beliebtheit zu, so langsam scheinen wir zu erkennen, was wichtig ist im Leben, ein großes vorzeigbares Haus gehört definitiv nicht mehr dazu.

Wie groß ein Tiny Haus ist entscheidet jeder für sich selber. Für den einen ist es das Klassische mobile Haus auf Rädern. Für die anderen ist es ein Feststehendes Haus ab 30m2. Ich habe bereits einen Beitrag zu unserem Tiny Haus in Polen geschrieben, darin beschreibe ich wie es möglich ist, solch ein Haus zu realisieren.

Neuerdings Planen wir eine Tiny Haus Siedlung in Polen. Ein Grundstück und die ersten Pläne für Häuser sind schon vorhanden. Geplant ist eine Siedlung mit 3-5 Häusern und einem Zentralem Gebäude mit Küche und großem Ess-und Aufenthaltsraum.

In der Kategorie Tiny Haus Siedlung, halte ich euch über das Projekt am laufenden.

Welche Arten von Tiny Häusern gibt es Vor und Nachteile eines Tiny-Haus

Auf Rädern – Das Klassische Tiny Haus ist auf Rädern. Dabei handelt es sich im einen PKW oder LKW Anhänger.

Vorteil:

  • mit diesem Haus ist man ungebunden.

Nachteil:

  • Toilette/Wasser und Abwasser ist meist nur eine Campingtoilette
  • schlecht isoliert
  • Gewichts-Beschränkung meist nur 3500 Kg
  • sehr klein

Feststehendes Haus – Ein kleines Haus ebenerdig mit 25-50 m2. Meist auf Punktfundament oder Bodenplatte.

Vorteil:

  • mehr Platz
  • Strom und Wasser kann von der Stadt bezogen werden
  • besser isoliert
  • etwas fürs Alter

Nachteil:

  • nicht Mobil
  • Baugenehmigung nötig

Modulare Tiny Häuser – Ein Modulhaus ist eine Alternative zwischen Anhänger und Feststehendem Haus. Diese Häuser lassen sich beliebig erweitern und Transportieren.

Vorteil:

  • je nach Bedarf erweiterbar
  • transportfähig
  • Medienanschlüsse (Wasser, Abwasser und Strom) über Stadt oder Autark

Nachteil:

  • hohe Transport kosten bei Umzug
  • hohe Anschaffungskosten 70`000 +

Warum ein Tiny Haus

Diese frage muss man sich von Freunden und Familie immer wieder anhören. Ich antworte immer, warum nicht, was spricht den dagegen?

Wozu brauche ich viel Wohnraum. Damit die überflüssigen Gegenstände die ich nicht brauche, den überflüssigen Platz einnehmen? Wir müssen anfangen umzudenken. Wir brauchen keine Vorzeigeobjekte.

Frei nach dem Motto:

klein, mein, bezahlt!

Schreibe einen Kommentar